quak.

complicated <33.

ding dong*

Naty und Lisa = Dreamteam*

<33

l o v e.
host
made by
~Bill~

Ich überlege kurz. "Hmm, lass uns doch die nächste einfach auch schwänzen, dann haben wir eh schulfrei. Beziehungsweise Tom müsste zwei schwänzen, aber ist eigentlich egal, oder?" wende ich mich an meinen Bruder. "Joa, ist nicht wichtig." grinst er und ich lache. "Gut, dann gehn wir Eis essen, schlage ich vor!" Jessy scheint zu überlegen. "Komm schon, kleine Streberin, von einmal schwänzen passiert doch nichts!" versuche ich sie zu überreden und nehme ihre Hand, um sie einfach mitzuziehen. Sie lässt es willenlos geschehen und folgt mir einfach, was anderes wäre ihr ja sowieso nicht übrig geblieben, wenn sie keine ausgerenkte Hand will. "Ihr seid ein schlechter Umgang für mich." mault sie vor sich hin. Tom und ich lachen nur, sagen nichts weiter dazu, auch wenn sie ja recht hat. Bis vor einem Jahr, als ich aus Toms Klasse rüberversetzt wurde, war sie die totale Streberin. Bei den andern nichts so besonders beliebt, in der Schule die beste und so weiter und so fort.

Tja und dann kam ich, Bill Kaulitz. Sowieso von allen nur belächelt habe ich mich neben sie gesetzt und sie am Anfang einfach verarscht, weil ich Spaß dran hatte. Irgendwann ist sie wegen mir aus dem Unterricht geflogen und irgendwie habe ich gemerkt, dass sie gar nicht so übel ist. Sie sah das zwar zunächst anders, aber seit einem halben Jahr betitelt sie mich als 'bester Freund' und sie ist eben meine 'beste Freundin'. Mit ihr kann man mittlerweile echt jeden Scheiß machen - und das ist bei mir ne ganze Menge. Sie tut mir auch echt gut, ich überlege eher, bevor ich was anstelle, aber ich fürchte, ich tue ihr in letzter Zeit nicht gut. Trotzdem muss ich grinsen und ziehe sie weiter mit mir. Ich bemerke einen seltsamen Blick von Tom und versuche ihn zu verfolgen. Er landet - auf unseren Händen. Hä?! "Nein Tom, wir sind nicht zusammen!" grinse ich und hole ihn so scheinbar aus seinen Gedanken. Jessy schaut mich absolut verwirrt an, ist meine Gedankensprünge aber gewöhnt, nur Tom kapiert sofort von was ich geredet habe. "Haha." antwortet er trocken.

Na wie mies ist der denn heute drauf? "Oder doch?" Übermütig drücke ich Jessy einen Kuss auf die Wange. Tom grummelt nur etwas und versucht ein Lachen, Jessy kichert nur verlegen. "Gott Leute, was ist denn heute mit euch los." Ich verdrehe die Augen. Solche Langweiler aber auch! Verstehen die denn gar keinen Spaß mehr?

24.6.07 23:50


~Jessica~

Gelangweilt folge ich dem Unterricht der mittlerweile begonnen nächsten Stunde. Das Geschwafel meines Mathelehrers ist ja echt nicht zum aushalten. Wahnsinn, was ein einziger Mensch für einen Müll erzählen kann und das nur in beachtlichen 45 Minuten. Seufzend stütze ich meinen Kopf auf meinen Arm und starre mit durchsichtigem Blick an die Tafel. "Bla, bla, blaaaa blaa, bla..." Gerade mal so dringt die Stimme von Herrn Neumann zu mir hindurch.

"Wuah ich hat das nicht mehr aus!", flüstere ich zu Bill und schaue ihn flehend an. "Hol uns hier raus!" Ein freches Grinsen umspielt Bills Mundwinkel. "Wie jetzt? Streberin Jessy will wirklich das ich ihr helfe aus dem Unterricht zu fliegen? Uii ein neuntes Weltwunder!" "Es gibt mit mir nur acht Weltwunder du Idiot!", lachte ich leise und piekste ihn in die Seite, worauf ich gleich einen bösen Blick von Hernn Neumann erntete. "Wer sagt das denn? Es gibt neun, oder hast du mich etwa nicht mit gezählt?" , schmunzelnd er frech und streicht sich eine Haarsträhne hinters Ohr. "Man Bill jetzt hör auf mit der Scheiße, mach nur irgendwas! Hier schläft man ja fast ein." "Nööö!", kommt die prompte Antwort von Bill. "Hää?" Fragend spiele ich an meinen Haaren herum. "Ja nöö halt! Hol dich doch selber hier raus!" Oh nein, jetzt kommt er schon wieder mit seinen Kindergartenphasen. "Och Bill bitte! Tus für mich..", flehte ich und schmollte süß. "Nein Jess, vergiss es!" "Ey Bill jetzt stell dich doch nicht so an, du machst das doch so gut wie jeden Tag drei mal!" Meine Stimme wurde lauter und unkontrollierter und ehe ich mich versah stand mein wütender Mathelehrer vor mir.

"Lisa?! Bill?! Raus!" Erbost zeigte er auf die Tür und Bill grinste sich einen ab. Schnell hüpfte ich vom Stuhl und verschwand aus dem Klassenzimmer, bevor Herr Neumann es sich nochmal anders überlegen konnte. "Siehst du kleine, du schaffst das auch alleine!", lachte Bill, nachdem er auch aufgetaucht war. "Jetzt fehlt nur noch Tom!" "Nee, ich bin doch schon hier.", hörten wir eine Stimme hinter uns und wir verfielen alle drei in lautes Gelächter. "So, die nächste Freistunde erkämpft!" "Wo wolln wir diesmal hin?", fragte ich die Beiden und kaute an meinen Fingernägeln. "Lass es! Das ist nicht gut!", grummelte Bill und schlug mir auf die Hand. "Okay, okay, ist ja gut, beruhig dich! Hauptsache du sagst mir jetzt endlich wo wir unsre Freistunde verbringen können!", meinte ich beschwichtigend und nahm meine Hand von meinem Mund.

24.6.07 23:33


~Bill~

Grinsend bemerke ich, wie Jessy uns beiden dann doch folgt. Tom lacht gerade über einen überhaupt nicht witzigen Witz von mir und zieht eine Schachtel 'Black Devil' aus seiner Tasche. Ich strecke meine Hand aus, werfe ihm einen Blick zu und er überlässt mir seufzend eine der schwarzen Zigaretten. Ich ziehe ein Feuerzeug aus der Tasche und zünde sie an. Ich spüre den scharfen Rauch, wie er sich in meine Lungen frisst und der leichte Vanillegeruch, der sich ausbreitet und den ich so liebe. Genießerisch ziehe ich noch einmal und Jessy wirft mir einen bösen Blick zu. "Schau nicht so." lächele ich bittend. "Nein, mir ist es ja egal wenn du früher stirbst." motzt sie missmutig. Tom schubst sie leicht. "Hey schau nicht soo.." "Ach bei DIR ist es mir auch egal." zischt sie und dreht sich um, geht auf die Schule zu.

Tom wirft ihr einen verwirrten Blick hinterher. "Wasn mit der heut los?" Ich zucke die Schultern. "Frauenprobleme?! KEine Ahnung, die zickt schon die ganze Zeit so rum." Ich nehme noch einen Zug, bevor ich merke, dass ich sowieso nur noch Filter rauche und trete sie ebenfalls leicht missmutig aus. Zu gerne würde ich mir noch eine anstecken, aber das muss wirklich nicht sein, Jessy hat ja recht, es ist ungesund. Tom tritt seine auch aus, dann grinst er. "Ich geh dann mal wieder, meiner Lehrerin erklären, wie Leid es mir tut." Ich breche in Lachen aus. "Du hast so ein Glück mit der Ollen.." "Ich weiß." Tom hebt die Hand zum Abschied und verschwindet im Schulhaus. Ich folge ihm wesentlich langsamer, schlendere zu meinem Klassensaal, die Hände in den Hosentaschen vergraben. Vor der Tür lehnt Jessy an einer Säule.

"Fertig Gesundheit zerstörn?" fragt sie säuerlich, fängt aber schon wieder an zu lächeln. ich gebe ihr einen Kuss auf die Wange. "Ich hab dich auuuch lieb." singe ich und klopfe an die Tür zum Klassensaal. GEmeinsam gehen wir hinein, setzen uns wortlos an unseren Platz, es läutet auch gleich. Vielleicht schaffe ich es ja, in der nächsten Stunde wieder rauszufliegen!

 

23.6.07 20:45


~Jessica~

Immer noch leicht beleidigt beobachte ich die Beiden und ertappe mich immer wieder dabei wie mein Blick etwas länger als beabsichtigt auf Tom hängen bleibt. Seufzend beiße ich in mein Käsebrötchen und lasse meinen Blick aus dem mit Handabdrücken verschmierten Fenster schweifen. Draußen regnet es in Strömen, passend zu meiner Stimmung. Toll - Schon wieder aus dem Unterricht rausgeflogen. Dabei meint Bill es ja noch nicht mal böse, er weiß nur einfach nicht wie schlecht es wirklich um meine schulische Versetzung steht. Wenn ich in es in Englisch nicht noch auf eine 4 schaffe dann bleibe ich hängen, und das mit Pauken und Trompeten.

"Jessy? Was isn mit dir los?" Ich hatte gar nicht bemerkt das die Zwillinge mich beobachtet haben. "Ähm nichts, schon okay!", lächele ich und schaue auf die Uhr. "Wir haben noch 10 Minuten bis wir wieder vorm Klassenraum sein sollten. Was wollen wir machen?" "Also geh glaub ich noch mal eine Rauchen.", grinst Tom und ich schaue böse. "Ey, wie oft hab ich dir schon gesagt das ich das hasse?! Hör doch endlich mal mit dem Scheiß auf, das ist verdammt schädlich, das weißt du genau." "Na und? Mir schmeckts aber!", schmollt Tom und in meinem Magen fängt es an zu kribbeln. Das sieht einfach zu süß aus!

"Ich glaub ich gönn' mir auch noch mal eine.", mischt Bill sich in unsere Diskussion ein und erntet ebenfalls einen tötenden Blick von mir. "Sag mal, wollt ihr damit echt euer Leben zerstören?" "Jap, wollen wir!", grinst er, zieht seine Zigarettenschachtel aus der Tasche und steht auf. "Komm Tom!" Zusammen gehen die Beiden Richtung Pausenhof. Seufzend folge ich ihnen.

23.6.07 16:37


~Tom~

ich lege meinen Kopf auf den Tisch, kneife das eine Auge zu. Ja, so könnte es klappen. Langsam ziehe ich meine rechte Hand zurück, die linke liegt an meinem Zirkel und - "AH!" kreischt meine Physiklehrerin Frau Ingrimm auf. "TOM KAULITZ!" donnert sie gleich los. Ich muss wider Willen kichern. Da hat sie mein Radiergummi doch wirklich am nicht mehr ganz so knackigen Arsch erwischt, als sie gerade etwas von elektrischen Spannungen an die Tafel geschrieben hat. "Was denn?" frage ich unschuldig, kann mein Kichern aber kaum verbergen."RAUS!" brüllt sie und ich schlendere belustigt aus dem Klassensaal. Und wieder eine Freistunde ohne im Klassenbuch zu stehen. Frau Ingrimm wird mich nach der STunde herein bitten und ich werde bereuen, ein ganz trauriges Gesicht machen und was wird sie sagen?! Ich weiß es sowieso! 'Mach das nicht noch mal, aber dieses mal werde ich dir keine Strafe zukommen lassen!'

"Bruderherz!" brülle ich ohne Rücksicht auf den Unterricht, der überall im Schulhaus stattfindet. Ich springe ihn von hinten an. "TOM DU ARSCH!" faucht er sofort und funkelt mich wütend an. Dann grinst er aber. "Aus welchem Unterricht bist du geflogen?" "Physik." lache ich. "Du?" "Wir!" grinst er und deutet auf Jessica, die an einer Säule lehnt und mich undurchdringlich anschaut. Mein Herz schlägt höher. Jessica! "Was habt ihr denn ausgefressen?" frage ich nach, kann meinen Blick allerdings nicht von ihr abwenden. "Och, ich habe sie nuuur ein bisschen gekitzelt." meint Bill unschuldigt und muss dann doch lachen. "Lass uns in die Cafe gehn.." schlage ich vor und ziehe ihn am Arm mit. Er hakt die - wohl leicht beleidigte - Jessica unter und wir gehen zusammen in die Schulcafeteria, wo wir uns eine schöne restliche halbe STunde machen.

Wir sind hier öfters, wir fliegen oft aus bestimmten Stunden wo wir wissen, dass wir es uns erlauben können und treffen uns dann zufällig. Seit wir getrennt wurden machen wir es den Lehrern bestimmt nicht leichter, sollen die nur sehen, was sie davon haben! Zusammen haben wir wenigstens noch ein bisschen Ruhe gegeben, aber jetzt? Ich muss bei dem Gedanken unwillkürlich grinsen. Jetzt sind wir der Schulschreck! "BUH!" fährt Bill mich da auch schon an und ich zucke zusammen. "ARSCH!" Wir müssen beide lachen.

23.6.07 16:14


~Jessica~

"Bill! Jetzt lass den Scheiß doch mal!", zischte ich leise und schlug ihm kurz gegen den Hinterkopf, doch er hörte einfach nicht auf mich unentwegt in die Seite zu pieksen. "Jetzt lass es!", sagte ich nun etwas energischer und versuchte trotzdem meine Stimme flüsternd zu halten, damit Frau Stegmann, unsere Klassenlehrerin, mir nicht schon wieder ne 6 aufdrücken konnte. Doch zu spät: "Jessica, Bill?! Was fällt euch beiden ein einfach meinen Unterricht durch euer Gegacker zu stören?! Raus! Aber sofort!"

 "Aber...", versuchte ich die ganze Situation nochmal zu retten, doch Frau Stegmann ließ mich noch nicht einmal ausreden. "Nichts aber! Und wenn du jetzt nicht sofort vor die Tür gehst gibt es einen blauen Brief nach Hause!" Ihr Blick schien mich fast zu durchbohren, sodass ich sofort aufstand, nochmal eine Entschuldigung stammelte und raus schlich.

"Na ganz klasse gemacht, Bill! Wirklich, Ehrenorden!", zischte ich sofort, als die Tür hinter mir geschlossen war. "Glanzleistung! Du weißt doch ganz genau wie ich im Moment in der Schule stehe! Wenn sie mir im Zeugnis keine 4 gibt, bin ich geliefert! Und dann baust du auch noch so eine Scheiße. Pff..." Beleidigt drehte ich ihm den Rücken zu und ging ein paar Schritte Richtung Cafeteria. "Man Jessy! Jetzt warte doch!" Stur ging ich weiter und hüpfte die paar Treppenstufen runter, bis er mich schließlich am Handgelenk fest hielt.

Eine Augenbraue hochziehend drehte ich mich um. "Du weißt ganz genau dass das nicht meine Absicht war." "Ja das weiß ich, aber trotzdem! Kannst du dich nicht ein einziges mal zusammen reißen?!" Es war ja nicht das erste Mal, dass ich wegen ihm aus dem Unterricht geflogen war.

23.6.07 16:11


Gratis bloggen bei
myblog.de